Sozial-Aktien-Gesellschaft Bielefeld

Vereine bestimmen Aktienmotive selbst

Museen, Vereine und gemeinnützige Einrichtungen können ihre Sponsoren zu Aktionären machen. Über die Sozial-Aktien-Gesellschaft Bielefeld geben sie Wertpapiere mit einem ansprechenden Motiv ihrer eigenen Wahl aus: dem Repro eines Kunstwerkes aus ihrem Bestand; einem Gebäude, das sie gern erhalten möchten; einer Fußballmannschaft, die unterstützt werden soll; einer Jugendgruppe, die Betreuung braucht; eines Kindergartens, für den Eigenmittel fehlen.

Sie mailen dieses Digitalfoto einfach an info@sozial-ag.de. Die übernimmt die Aufgabe, es in den vorhandenen, einheitlichen DIN A3-Aktienrahmen einzupassen und es zum Druck zu geben.

Jede Wunschaktie hat einen Nominalwert von 1,- Euro, mit dem sie auch verbrieft wird. Sie wird aber später für 15,- Euro verkauft. Dieser Gesamtpreis ist voll spendenabzugsfähig.

Kosten für den Ausgeber: im Vorfeld nur für das eigene Digitalfoto. Er kann wählen, in welcher Qualität seine Wunschaktie gedruckt werden soll: für 2,- Euro in guter, für 4,- Euro in erstklassiger Qualität. Er erhält seine Aktien, zunächst einmal 100 Stück, zusammen mit den dazugehörigen Spendenbescheinigungen in Kommission. In Hunderter-Chargen kann auch nachgeordert werden; die Nachlieferung erfolgt in der Regel innerhalb von drei Werktagen.

Aktionäre, die die Sozialaktie als solche nicht zu erkennen geben möchten, um nur das Bild für sich sprechen zu lassen, können mit Hilfe eines Passepartouts die zur Aktienkennzeichnung erforderlichen Parameter am Rand der Aktie verdecken. Damit ist die Sozialaktie der Sozial-Aktien-Gesellschaft Bielefeld das ideale Geschenk im privaten wie im Geschäftsbereich, das künstlerischen Geschmack und soziales Engagement gleichermaßen repräsentiert.